T- ??? Last preparations to start the Countdown!

5 Kommentare

So langsam wird es wohl mal Zeit für einen persönlichen Countdown. Zwar steht noch kein fixer Termin fest, aber sobald es einen gibt wird der Counter entprechend angepasst. Schon verrückt, wie die Zeit vergeht. Und ich kann mir das so richtig immer noch nicht vorstellen. Heiraten…..

Aber nun habe ich mich auf das Abenteuer eingelassen und was macht man mit Abenteuern klassischerweise? Richtig! Man besteht sie! Also nichts wie hinein in dieses neuen Abenteuer! Phase 1, die Anschaffung passender Ringe wurde ja vor einiger Zeit endlich erfolgreich abgeschlossen. Trotzdem gibt es noch genug weiteres zu tun. Man darf also gespannt sein!

A short Roadtrip

1 Kommentar

Schon lange war dieser Trip überfällig. Also nutzten wir das tolle Wetter und begaben uns für 2 Stunden auf die Autobahn in Richtung Süden. Vorbei am Frankfurter Flughafen ging es zügig voran bis wir in Weinheim endlich abfahren konnten. Ein einziges Mal war ich vorher hier und wirklich viel habe ich nicht gesehen. Das sollte sich heute gründlich ändern. Nach einem superleckeren Mittagessen bei Heike machten wir uns bei weiter strahlendem Sonnenschein auf zur Burg Windeck. Richtig gehört: Auch außerhalb des schönen Windecker Ländchens gibt es eine Burgruine die diesen klangvollen Namen trägt. Nachdem wir endlich einen Parkplatz gefunden hatten, machten wir uns zu Fuß daran die restl

ichen Höhenmeter zur Ruine zu erklimmen. Und wenig später genossen wir die fantastische Aussicht hinab auf Weinheim und ein wenig in der Ferne auch Mannheim. Auf Schusters Rappen ging es dann weiter bergauf zur Wachenburg. Nicht ganz so alt aber dafür noch vollständig erhalten 🙂

Wieder am Auto angekommen beschlossen wir, erstmal wieder zu Heike zu fahren um dort ein Eis zu essen. Zu Fuß ging es dann von dort in die Innenstadt um erstens die schöne kleine Altstadt zu besichtigen und zweitens den Trubel auf der Kirmes zu genießen.  Vom Riesenrad aus gab es nochmal herrliche Aussichten auf die Stadt, die Umgebung und die beiden Burgen die über die Stadt wachen. Circa einen Meter Wurst später mussten wir dann auch langsam wieder Richtung Auto wandern. By the Way: Zwirnswurst kann ich echt empfehlen! Sehr lecker!

Als die Sonne sich langsam gen Horizont wandte waren wir schon fast wieder an Frankfurt vorbei. Noch ein sehnsüchtiger Blick einem startenden Flugzeug hinterher, ein flüchtiger Blick auf das erleuchtete Mainhatten und schon waren wir fast wieder zuhause in Windeck. Der Ausflug hat sich gelohnt und wird auch wiederholt werden! Auf jeden Fall!

Diese Diashow benötigt JavaScript.