Ein sonniger Samstag und ausreichend Zeit für eine schöne Wanderung durch das Wildenburger Land. Zu angenehmer Stunde starteten Mama und ich in Richtung Startkoordinate. Denn schließlich sollte auch noch die eine oder andere Dose mitgenommen werden. Spannenderweise führt das erste Stück der Strecke entlang eines Ruheforstes. Ein, wie ich finde, sehr interessantes Bestattungskonzept. Unterwegs begneten uns viel Natur und noch mehr Pilze. Da wir fast alle Stages gut gefunden haben, kamen wir recht zügig durch die Runde. Und so hatten wir noch Lust einen Abstecher zum Morsbacher Aussichtsturm zu machen. Die Suche nach einer geeigneten Parkmöglichkeit in der Nähe des Turmes gestaltete sich gar nicht so einfach. Kurz bevor wir es aufgeben wollten fanden wir dann doch noch den richtigen Weg. Zu Fuß ging es dann das letzte Stück zum Turm. Tapfer machten wir uns beide an den Aufstieg der durch eine fantastische Aussicht belohnt wurde. Nachdem wir uns in alle Richtungen sattgesehen hatten ging es wieder im Kreis nach unten. Obwohl uns unten dann leicht schwindelig war, waren wir doch noch in der Lage zwei netten Niederländern den rechten Weg zurück nach Morsbach zu weisen. Wenig später saßen wir wieder im Auto und waren auf der Heimfahrt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements