NYC Countdown! Noch 35 Tage

Hinterlasse einen Kommentar

So langsam kommt der Termin doch mit großen Schritten näher. Trotz bescheuerter Wetterlage ist unser Flugzeug in den letzten Tagen immer einigermaßen pünktlich von Frankfurt gestartet. Hoffentlich bleibt das bis Januar so. So langsam wird es auch Zeit sich näher mit der konkreten Planung zu beschäftigen. Aber ich denke das hat mindestens noch Zeit bis nach Weihnachten. Vor Weihnachten allerdings würde ich schon noch gerne die Distanz zur 499. Dose ein wenig verringern. Momentan stehe ich bei 31 Funden die noch fehlen. Es gibt also immer noch ein wenig was zu tun. Verflixt, der blöde Schnee hat mir das ein wenig verhagelt. Andererseits finde ich ihn ja auch ganz nett……

Verflixt…..

Advertisements

NYC Countdown! Noch 53 Tage

2 Kommentare

Und wieder sind ein paar Schritte auf dem Planungsweg erledigt. Die 2. ESTA wurde genehmigt und sobald der letzte Pass endlich da ist können wir den formalen Kram abschließen. Was bleibt ist vorerst die Frage, wie wir zum Flughafen nach Frankfurt kommen. Aber auch da zeichnet sich eine Lösung ab. Wir werden wahrscheinlich einfach mit dem eigenen Auto fahren und dort parken. Ist die günstigste Variante. Davon mal abgesehen, dass wir hin eh nicht mit dem Zug fahren können. So früh fährt die Bahn noch nicht 🙂

Nun können wir uns also endlich der Stadt selber widmen. Schließlich sollten wir uns auch ein paar Gedanken machen, was wir eigentlich alles dort machen wollen. Klar, die Hauptattraktionen sind schon längst fest eingeplant. Als da wären: Empire State Building, Top of the Rocks, Statue of Liberty, Ellis Island, Central Park und last but not least der Times Square. Wobei wir von dem eigentlich mehr als genug bekommen sollten. Schließlich liegt das Hotel nur schlappe 50 Meter von Crossroads of the World entfernt. Dem Frühstück auf dem Times Square steht also nichts im Wege. Höchstens ein Schneesturm…..nein….der könnte mich auch nicht davon abhalten.

Doch es gibt natürlich auch noch eine Menge Anderes zu sehen. Zum Beispiel wollen wir auf den Spuren der Ghostbusters wandeln. Ein Foto mit dem Ghostbusters-HQ ist ja wohl Pflicht, oder? Und mal schauen, vielleicht passt sogar noch die Sopranos-Tour ins Programm. Wäre schon witzig mal die Schauplätze der Serie live zu sehen. Daneben gibt es auch noch viele andere Sachen zu erleben. Und die kosten nicht mal Geld! Zum Beispiel die Wanderung über den East River via Brooklyn Bridge oder ein Spaziergang im oder besser auf dem Highline-Park. Eine stillgelegte Hochbahntrasse die nach und nach begrünt wird.

Naja, wir haben ja mindestens 2 Reiseführer dabei. So manches wird sich sicherlich vor Ort erst ergeben.

Ohne Worte….

Hinterlasse einen Kommentar

New York, New York!

Hinterlasse einen Kommentar

Es gibt Dinge von denen man schon sein ganzes Leben lang träumt. Ich möchte eines schönen morgens endlich mal in der Stadt aufwachen die niemals schläft (na, von wem stammt das?) Zweimal bin ich bisher an New York vorbeigekommen. Das erste Mal meilenweit entfernt, die Skyline nur am Horizont zu erahnen. Das zweite Mal lag Manhattan zum Greifen nah und doch war es an diesem Tag unerreichbar weit weg für mich. Mehr als einen flüchtigen Blick gönnte mir die Stadt auch diesmal nicht. Doch alle guten Dinge sind schließlich drei! Also warum nicht schon mal mit den Planungen für dieses dritte Mal beginnen. Zusammen mit meinem Bruder werde ich den Big Apple stürmen und endlich am Times Square stehen und wahrscheinlich denken: New York, New Yoooork!!!

Ich vermag nicht einmal zu sagen was mich zu dieser Stadt am Hudson River zieht. Möglicherweise lässt man sich da auch viel zu viel von anderen Menschen und den Medien beeinflussen. Und trotzdem scheint auch für mich Manahatta stellvertretend für den amerikanischen Traum zu stehen. Wie oft sieht man Bilder von dort und denkt sich: Wie fühlt sich das an dort zu stehen? Inmitten dieser Hektik und all den Menschen und Autos. Tief versunken in den Straßenschluchten am Fuße dieser gewaltigen Bauwerke. Aber eben dieses gewaltige, überwältigende zieht mich magisch an. Ich möchte für ein paar Tage Teil dieses pulsierenden Metropole sein für die es doch hier bei uns so gar keinen Vergleich gibt.

So lasset die Planungen beginnen!